MANNSCHAFTSSPIELPLAN

zurück

1.Männer - Kreisliga St.B

FSV Ronneburg vs. SV Blau-Weiss 1990 Niederpöllnitz II
2 : 3

Unnötige Niederlage nach schwacher 2.Halbzeit

Am Sonntag empfing unsere I.Männermannschaft den SV Blau-Weiss 1990 Niederpöllnitz II zum Punktspiel auf dem Westhang und es sollte ein Spiel mit 2 Unterschiedlichen Halbzeiten des FSV Ronneburg werden. Die Rössel-Elf legte gut los, nach einem langen Ball auf H.Szuppa, lässt dieser 2 Verteidiger stehen und kommt 5 Meter vorm Tor frei zum Schuss, doch leider ging dieser übers Gehäuse (4.). Danach schickt H.Szuppa den Torjäger M.Onoszko, doch der SVN-Torwart ist schneller am Ball (6.). Eine Malitz-Flanke verpasst H.Szuppa nur knapp und den Nachschuss blockt die Abwehr der Gäste (16.). Die erste Chance der Gäste nach 20 Minuten, ein Freistoss landet bei der Nummer 10, doch dessen Schuss klärt A.Müller zur Ecke. Nach einer Willscher-Flanke nimmt M.Onoszko den Ball direkt, doch der Torwart lenkt den Ball noch über den Querbalken (24.). Nach 35 Minuten dann endlich das 1:0 für die Hausherren. Ein langer Ball aus dem eigenem Strafraum landet bei M.Onoszko, der den Ball per Kopf auf H.Szuppa weiterleitet und dieser lässt seinen Gegenspieler stehen und legt wieder quer zu M.Onoszko, der keine Probleme hat den Ball im Netz unterzubringen. Ein Abwehrfehler der Gäste brachte eine 3:2 Überzahlsituation für den FSV. Malitz bedient Szuppa, doch der wird beim Abspiel behindert...gute Chance vergeben (43.). Mit dem Pausenpfiff bedient N.Schote mit einem langen Ball M.Onoszko, der sich mit einem Doppelpass mit S.Senff freispielte und N.Malitz mit einem Querpass bediente, doch dessen Direktabnahme strich am Gehäuse vorbei (45.+1). Mit dieser verdienten 1:0-Führung ging es dann auch in die Kabine, doch es hätte durchaus auch schon 2 oder 3:0 stehen müssen. In der zweiten Halbzeit schien der FSV noch nicht auf dem Platz zu sein und Niederpöllnitz nutzte diese Chance. Ein Freistoß in den FSV-Strafraum legte der lange dreizehner glänzend ab und Zipfel trifft mit Hilfe des Innenpfostens zum 1:1 (47.). Nur wenig später wieder die Gäste im Angriff, wieder kam der Ball zu Zipfel, der den Ball mit die Pieke am Keeper vorbei ins lange Eck setzte - 1:2 (51.). Die Rössel-Elf wirkte völlig geschockt und versuchte wieder zu seinem Spiel zu finden. Steve Senff tankte sich im Strafraum durch, doch sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei (55.) und einen Willscher-Schuss lenkt der Schlussmann zur Ecke, die über Umwege bei N.Malitz landet, doch dessen Direktabnahme verfehlt das Tor (58./59.). Nach einem Befreiungsschlag der Gäste, kann T.Götze den Ball nicht klären und der Ball landet bei Zipfel, der bedient Hagemann in der Lauf und dieser setzt den Ball unhaltbar in den Winkel - 1:3 (61.). Dann war es wieder einmal Eric Zipfel, der in gute Schussposition war, doch FSV-Keeper Schote pariert im Nachfassen (70.). Ab dann ging es nur noch in eine Richtung, nämlich aufs SVN-Gehäuse, doch das Ballwerk der Gäste stand gut. Nach einer Schumann-Flanke die Riesenchance für M.Winkler, doch der scheiterte aus 3 Metern am Verteidiger auf der Linie, denn der Torwart war bereits geschlagen (81.). Danach bediente C.Meinel Mittelfeldspieler S.Senff, der dringt in den Strafraum ein und legte den Ball quer, doch erst verpasste H.Szuppa feistehend in der Mitte, dann traf N.Malitz nur den Pfosten (86.). Nach einem langen Ball von F.Schumann kommt M.Onoszko am langen Pfosten frei zum Schuss und trifft zum 2:3 Anschluss (90.+1), doch der Treffer kam zu spät. Am Ende eine unnötige Niederlage für den FSV, die in der 2.Halbzeit nicht an die gute Leistung im ersten Durchgang anknüpfen konnten. Individuelle Fehler, Probleme im Spielaufbau und vor allem die mangelnde Chancenverwertung machte die Gäste aus Niederpöllnitz wieder stark, was diese auch clever zu nutzen wussten.

Aufstellung FSV: 1 N.Schote - 2 A.Onoszko (55. 3 T.Götze), 4 N.Malitz, 5 M.Winkler (86. 11 J.Teichert), 6 F.Schumann, 7 S.Senff, 8 E.Willscher, 9 M.Onoszko, 10 C.Meinel, 16 A.Müller, 17 H.Szuppa

Torfolge:1:0 M.Onsozko (35.), 1:1 E.Zipfel (47.), 1:2 E.Zipfel (51.), 1:3 L.Hagemann (61.), 2:3 M.Onoszko (90.+1)